Teilen ist verdoppeln – Reduzieren als Gewinn

DowngradeDeluxe_teilen

Inspiriert von Michael Klumb’s Gedanken über das Teilen haben Jack und ich heute ebenfalls darüber nachgedacht. Michael, vielen Dank für dieses Gedankenfutter und ein daraus resultierendes bereicherndes Gespräch!

Jeder kennt das materielle Teilen: Carsharing, Foodsharing, Bibliotheken, Videotheken, Verleih von Geräten, Vermietung von Autos, Ferienwohnungen, und… und.. und..  Dies fällt alles unter das Thema “gemeinschaftlicher Konsum”.

Doch wie steht es mit dem immateriellen Teilen?

Michael wies darauf hin, dass er einen Tweet auf Twitter geteilt, also retweetet, hat. Folglich ist mit-teilen, ebenso eine Art des Teilens.  Jemand teilt seine Meinung, seine Gedanken, sein Wissen. Teilen heißt in diesem Zusammenhang also, andere an etwas geistigem teilhaben zu lassen und jene damit (hoffentlich) zu bereichern. Bereichert man jemanden dadurch, dass man sich mitgeteilt hat, erhält man auch gleichzeitig etwas: Dankbarkeit, Begeisterung, Interesse, Anteilnahme, konstruktive Kritik, eine alternative Meinung, etc.

Auch beim Teilen ist reduzieren ein Gewinn! Du gibst etwas teilweise ab und erhältst obendrein eine nicht monetarisierbare Belohnung. Teilen ist verdoppeln. Win-win.

Bei allen positiven immateriellen Dingen verhält sich das so:

  • Du teilst ein schönes Erlebnis mit jemandem. Das wiederum wird zu einer schönen, geteilten Erinnerung, die nur ihr beide “besitzt”. Alleine erlebt und erinnert, wäre sie nur halb so schön, weil man nicht in der gemeinsamen Erinnerung schwelgen könnte.
  • Die Freude über schöne Anlässe, wie Hochzeit, Geburt, Jubiläen, etc. wird geteilt, wir feiern ein großes Fest.
  • Vieles, was uns begeistert oder beschäftigt, teilen wir über soziale Netzwerke, Blogs oder in Gesprächen.

Warum? Es macht einfach noch mehr Freude, andere an solchen Dinge teilhaben zu lassen.

Selbst Negatives, wie Leid lässt sich teilen: “Geteiltes Leid, ist halbes Leid.”

Der erste Kommentar in Michaels Blog ist scheinbar von seiner Freundin/Frau: “Lieber Mikke, ich würde gern mein Leben mit Dir teilen. Liebe Grüße, Deine Süße :-)

Was kann man mehr hergeben, als sein Leben mit jemandem teilen zu wollen?
Und was ist schöner, als sein Leben mit jemandem teilen zu dürfen?

Teilen ist definitiv verdoppeln!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


3 × fünf =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>